Julianka-Schule: Unser Blog

Julianka-Schule: Unser Blog

Herzlich willkommen auf dem Blog der Julianka-Schule, Heiligenstedten.

In der Julianka-Schule begreifen wir uns als offene und lebendige Gemeinschaft, bestehend aus Eltern, Schüler/innen und Lehrer/innen, die sich ständig und immer wieder neu um Mitmenschlichkeit, gegenseitiges Verständnis und Vertrauen bemüht.

Frau Holle

Nachrichten aus der SchulePosted by Reimers 25 Feb, 2016 13:09:16

Die Kinder der Klasse 3b führen unter der Regie ihrer Klassenlehrerin Frau Forster und der Schulassistentin vor der ganze Schule das Märchen "Frau Holle" auf. Danach berichten sie von diesem Erlebnis:

- Ich war beim Theater ein Tor, und dabei das Fenster. Ich war so (!) aufgeregt, das Stück vor den Eltern aufzuführen!

- Am tollsten war es, dass alles gut geklappt hat, und am allertollsten fand ich die Musik und meine Rolle!

- Ich war der Hahn. Ich fand am besten, wie die Großmutter geschrien hat, und als der Goldregen gefallen ist!!!

- Ich war die Pechmarie. Ich fand am tollsten, wie ich das Pech bekommen habe. Ich fand mein Kostüm toll, und auch die Instrumente fand ich super. Ich fands auch toll, dass wir gefilmt wurden.

- Ich war die schöne Goldmarie. Das war anstrengend. Ich musste die Betten ausschütteln.

- Ich habe Metallophon gespielt. Ich fand toll, dass auch alle Kinder gelacht haben.

. Ich fand gut, dass wir so tolle Kostüme hatten. Ich war Musiker, und das Instrument, das ich hatte, war eine Triangel.

- Ich war das Brot, und ich war so sehr aufgeregt! Meine Großeltern waren da und haben zugeguckt. Die ganze Klasse hat mitgespielt, und wir fanden es alle super.

- Ich war der Apfelbaum. Den Brunnen fand ich am besten.

- Ich war Brunnen, und am besten fand ich, dass die Zuschauer leise waren! Ich war schüchtern, wenn ich die Zuschauer angeguckt habe

- Ich fand es gut, dass wir einen Ofen hatten, und dass die großen Schüler zwei Brote gemacht haben. Ich fand es auch gut, dass wir ein Spinnrad hatten.

- Ich fand toll, dass meine beste Freundin zugeguckt hat.

- Ich war Musiker und musste den Goldregen machen, indem ich mit einer Art Glockenspiel herumgeklimpert habe. Ich fand alles toll.

- Ich war beim "Frau-Holle-Stück" ein Musiker. Ich fand es gut, dass alles geklappt hat. Am allertollsten fand ich Frau Holle und die Musiker und das Tor. Beim Üben hat es manchmal geklappt und manchmal nicht.

- Ich wollte gern das Brot sein oder der Baum. Aber ich hatte Pech und war der Brunnen. Ich war aber froh, dass ich in der Geschichte mitspielen konnte und kein Musiker war.



Kreissportfest im Stadion in Itzehoe

Nachrichten aus der SchulePosted by Reimers 13 Jul, 2015 07:50:02

Am 7.Juli hat die Julianka-Schule, wie in jedem Jahr, am Kreisleichtathletikfest im Itzehoer Stadion teilgenommen.

Durch Verletzungspech und krankheitsbedingte Ausfälle rückten gleich drei Ersatzathleten in die Schulmannschaft nach.

Vor Ort war es nicht immer gemütlich: Kräftige Regengüsse und ein stürmischer Wind erschwerten die Bedingungen für die jungen Sportler/innen. So blieben viele Kinder im Dreikampf (50m- Lauf, Ballwurf, Weitsprung) auch deutlich hinter den Leistungen zurück, die sie zuvor bei den Bundesjugendspielen erzielt hatten.

Alle Hoffnungen lagen damit auf der 50m- Pendelstaffel, bei der die Kinder noch einmal alle Kräfte mobilisierten. Die Jungen hatten leider einmal Pech bei der Übergabe des Staffelholzes, konnten aber trotzdem noch einen tollen vierten Platz (von 15 Schulen!) belegen. Die Mädchen erreichten sogar den zweiten Platz!

Bei der Einzelwertung des Dreikampfes erfolgte die Wertung nach Geschlechtern und Jahrgängen getrennt. Unsere Schule hatte gleich zweimal Grund zum Jubeln, denn bei den Jungen erzielte Kilian einen super zweiten Platz im Jahrgang 2005. Bei den Mädchen erklomm unsere Tessa sogar die höchste Stufe des Podestes und wurde Erste im Jahrgang 2005.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Erfolgen!!!

Den größten Jubel löste aber die Bekanntgabe der Mannschaftswertung aus: Die Julianka-Schule erreichte den ersten Platz bei den mittelgroßen Schulen!!

Wir sind stolz auf euch!

Vielleicht geht dieser Tag ja als der sportlich erfolgsreichste in die Geschichte der Schule ein - bis zum nächsten Jahr!

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Kindern, sowie bei den helfenden Eltern und weiteren Unterstützern!

K. Ludwig



Klassenfahrt nach Sylt

Nachrichten aus der SchulePosted by Reimers 24 Jun, 2015 08:17:21

Die Klassenfahrt nach Sylt 2015

Wir haben eine Klassenfahrt nach Sylt gemacht. Um genau zu sein, nach Rantum. Wir sind am Montagmorgen, den 15.6.15 um 9.24 Uhr am Itzehoer Bahnhof losgefahren. Als wir im ADS Schullandheim ankamen, haben wir erstmal gegessen. Es war sehr lecker.

Danach haben wir uns die Gegend angeguckt und waren am Strand. Nach dem Abendessen haben wir eine Begrüßungs-Ralley durch das Schullandheim gemacht.

Das war der Montag.

An den anderen Tagen haben wir noch viele andere Sachen unternommen. Zum Beispiel die Wattwerkstatt, da gab es ein Wattlabor, eine Ausstellung und eine Bastelecke. Wir wurden in 3 Gruppen aufgeteilt, und dann haben wir im Wattlabor durch Mikroskope verschiedene Fundstücke aus dem Meer angeguckt. In der Ausstellung haben wir ein Quiz gemacht, und in der Bastelecke haben wir Bilderrahmen bemalt.

Am Mittwoch brachen wir zu einer Wattwanderung auf. Da haben wir Muscheln bestimmt und Strandschnecken angeguckt. Kieron hat sich getraut, eine Strandkrabbe hochzuheben!

Am selben Tag haben wir mit der Adler V/(6) eine Schifffahrt zu den Seehundbänken unternommen. Leider konnten wir nicht so nah ranfahren, und es hat sehr geschaukelt.

Am Abend tanzten wir noch in einer Kinderdisco.

Wir haben auch Bernsteine geschliffen. Jeder durfte seinen als Kette oder Armband mit nach Hause nehmen.

Während der Klassenfahrt feierten wir die Geburtstage von Jannes und Aaron.

Am Freitag, den 19.06.2015 haben wir gefrühstückt, und dann sind wir mit dem Bus zum Bahnhof gehfahren. Als wir in Itzehoe ankamen, standen unsere Eltern schon auf dem Bahnsteig. Da war die Klassenfahrt zu Ende.

Das haben wir am Strand gemacht: Einen Burgenwettbewerb, Muscheln gesammelt, Löcher gebuddelt und Tick gespielt.

Wir fanden den Burgenwettbewerb und das Bernsteinschleifen am besten.

Jule und Marta für die Klasse 3a



Käseverkostung

Nachrichten aus der SchulePosted by Reimers 18 Feb, 2015 12:49:06

Heute haben wir vier verschiedene Sorten Käse probiert. Der Gouda war lecker, der Wilster Marschkäse war frisch und superlecker, der Bockshornklee war weinig und der Edamer war kümmelig.

Gouda ist mein Lieblingskäse. Er ist weich.

Ich fand den Bockshornklee am leckersten.

Der Gouda war weich, cremig und schön.

Das Brot war auch lecker.

Der Gouda war mild und richtig lecker.

Kinder aus der Klasse 2b





Spiel- und Sportfest

Nachrichten aus der SchulePosted by Reimers 06 Feb, 2015 09:40:23

Am 5.2.15 hatten wir unser Spiel- und Sportfest. Das war toll. Ich habe an Station 8 angefangen, aber ich fand Station 9 am besten. Das Schubkarrenrennen habe ich mit Bennet gemacht und wir sind gegen die Betreuer gestartet, aber wir haben verloren.

Das Spiel- und Sportfest war spaßig und schwierig und Power brauchte man auch. Am besten fand ich das Tarzantick und den Staffellauf. Es gab auch Schubkarrenrennen, Mondball, und wir mussten an einer Stelle Medizinbälle mit kleinen Bällen treiben. Die großen Kinder, die das gemacht haben, waren ganz nett zu uns.

Am besten hat mir Tarzantick gefallen. Da durfte man nur auf Ringen und Matten laufen. Es gab auch 2 Ticker.

Das Spiel- und Sportfest war so was von toll. Besonders Tarzantick mit Lianen und Krokodilen. Da musste man Sekunden aussetzen, wenn man den Boden berührt hatte.

Beim Spiel- und Sportfest gab es 8 Stationen: Slalom, Mondball, Medizinball, Schwänzchenziehen, Tarzantick, Schubkarrenlauf, Staffellauf und Banklauf. Ich mochte Medizinball am liebsten. Mir hat es super gefallen.

Das Spiel- und Sportfest war anstrengend, aber es war toll. Am besten hat mir gefallen: Das Schubkarrenrennen und das Tarzantick und das Schwänzchenziehen. Ich hatte viel Spaß.

Das Spiel- und Sportfest war sehr cool. Es war aber auch sehr anstrengend. Das Lustigste war Tarzantick, aber Schwänzchenziehen war auch gut, und Schubkarrenrennen war auch gut. Ich wünschte, es wäre gestern, denn am Donnerstag, den 5.2.2015 war das Fest.

Das Spiel- und Sportfest hat mir gut gefallen, und es war anstrengend. Mir hat das mit dem Ball am besten gefallen. Man musste den Ball hoch werfen und er durfte nicht auf den Boden fallen. Tarzantick hat Riesenspaß gemacht. Man durfte sich schwingen mit dem Seil.

Das Spiel- und Sportfest war einfach toll.

Die Großen haben die einzelnen Stationen betreut und uns alle Übungen vorgemacht. Das hat mir gut gefallen. Der Tag war toll!

Kinder aus der Klasse 3b



Weihnachtsmärchen

Nachrichten aus der SchulePosted by Reimers 12 Dec, 2014 10:44:46

Am Freitag, den 5.12.14 waren wir im Theater Elmshorn und haben "Robin Hood" gesehen. Es waren nur vier Schauspieler: Robin Hood, der Sheriff, Little John und Marian. Ich fand alles gut, da ich das Stück noch nicht kannte.

Little John war etwas dick. Robin Hood war sehr nett. Ein Mann und eine Frau waren durchgeknallt. Der Sheriff war dumm und Prinz John war in sich selbst verliebt. Lady Marian war schön und Robin war in sie verliebt.

Mir haben am besten die Bogenschützen und die Kostüme gefallen. Der Sheriff hatte sehr viel Haltung. Er hat mir sehr gefallen.

Robin Hoods bester Freund war Little John, und Robin Hood war ein Meister der Diebe.

Am besten waren die Wachen, als sie sich versteckt haben.

Das war das beste Theater, das ich in meinem Leben gesehen habe. Am liebsten mochte ich den Sheriff. Er war so lustig und hat fast immer gesagt: "Haltung!" Dabei hat er seine Arme witzig gemacht. Zuerst gerade und dann hoch, und dann hat er genau das Gleiche mit den Beinen gemacht. Dann hat er sich noch "versteckt" - mit den Händen vor den Augen.

Mir hat das Kämpfen mit Robin und dem Sheriff gefallen. Da war auch noch so ein Wächter. Der hat dem Sheriff gesagt: "Versteck dich, damit wir Robin fangen können!" Und da hat der Sheriff sich die Hände vor die Augen gehalten. Das war vielleicht lustig. Das war das beste Theater aller Zeiten, ich gebe 5 Sterne von 5.

Kinder aus der Klasse 3b



Streuobstwiese

Nachrichten aus der SchulePosted by Reimers 05 Nov, 2014 08:09:30

Bericht einer Schülerin aus der Klasse 4a

Das haben wir, die Klasse 4a und 4b, am Mittwoch, den 1.10.14 auf der Streuobstwiese in Oldendorf gemacht:

Wir gingen nach Oldendorf zur Streuobstwiese. Als wir dort angekommen waren, bekamen wir einen Zettel, der "Besuch der Streuobstwiese" hieß. Auf dem Zettel mussten wir Fragen beantworten. Nachdem alle die Fragen beantwortet hatten, verglichen wir unsere Zettel. Danach durften wir zehn Minuten frühstücken. Nach dem Frühstück erklärte uns Herr Bünz, wie man ein Insektenhotel baut. Wir bekamen ein kleines und ein großes Insektenhotel gezeigt. Wir bekamen auch eine Kiste geschnittener, kleiner Hölzer, aus denen man die Insektenhotels bauen kann. Schließlich - als Herr Bünz weg war, bekamen wir zwei Zettel, die "Mein Baum" und "Mein Baum im Herbst" hießen. Anschließend durften wir uns einen Baum aussuchen, um den wir uns das ganze Jahr kümmern werden. Ich suchte mir einen Kirschbaum aus. Er heißt: "Prunus Große Prinzessinnenkirsche". Ich habe die Höhe und den Stammumfang gemessen bis wir wieder zur Schule gehen mussten.

Das war ein toller Tag.



Kinderstimmen

Nachrichten aus der SchulePosted by Reimers 28 Oct, 2014 10:50:30

In den ersten Klassen wird gefragt, wer schon ein Instrument beim Schülerkonzert vorspielen kann. Daraufhin meldet sich ein Junge und erklärt: "Ich kann Pavian-Flöte!" (Gemeint war Panflöte.)

Schülerin (1.Klasse) zu ihrer Lehrerin, die an dem Tag überwiegend graue Kleidung trägt:" Du bist heute grau wie das Wetter."

"Bist du da auch eingeschläfert worden?" - Kommentar einer Schülerin zu einer Geschichte der Lehrerin, die wegen einer kleinen Verletzung zum Arzt musste.

Die Klasse 2b sammelt Blätter. Eine Schülerin fragt die Lehrerin:" Was machen wir mit den Blättern?" Die Lehrerin antwortet:" Pressen." Daraufhin lacht die Schülerin:" Hahahaa! Blättersaft!"


In einer ersten Klasse singen die Kinder zum ersten Mal zweistimmig - zwei verschiedene Lieder als Vorstufe zum Quodlibet. Nach dem letzten Ton fragt ein Junge:" Und wer hat jetzt gewonnen?"

Eine Zweitklässlerin verkündet stolz:" Ich kann ein schönes Wintergedicht! Es heißt "Korken backen"!" (Gemeint war das plattdeutsche Gedicht "Koken backen".)


Ein Erstklässler muss während seiner ersten Schulwoche ziemlich häufig zur Toilette. Schließlich fragt ihn seine Klassenlehrerin, ob er denn wirklich schon wieder müsse. Daraufhin antwortet er: "Ich glaube, ich hab irgend ne Blase!"

Die erste Klasse übt das Lied "Laudato si". Die Lehrerin erklärt langsam den Text. Plötzlich ruft eine Schülerin:" Und jetzt kommt die Prise!" (Gemeint war die Textstelle: "Sei gepriesen...).

Ein Zweitklässler trifft die Schulleiterin auf dem Flur und ruft: "Ich hab` gehört, du bist hier der Chef?" Als seine Vermutung bestätigt wird, sagt er: "Das ist echt `n Ding!"

Freitagnachmittag nach dem Schulfest...: Fünf Kollegen und der Hausmeister schleppen das sehr schwere, gut verpackte Hüpfkissen mithilfe einer Sackkarre zum Auto auf den Schulhof. Ein Kind aus der 1.Klasse sieht das große, fest verschnürte Paket und fragt: " Wer ist da denn drin?"

Im Musikunterricht dürfen die Kinder Zettelchen mit Liedwünschen auf das Klavier legen. Ein Viertklässler möchte folgendes Lied singen:" Contrirols". Die Lehrerin muss einen Moment überlegen, um zu begreifen, dass er "Country roads" singen möchte.









« PreviousNext »